Über den Tellerrand geschaut

25 Jahre Solitär

24 Jahre hatten die Anhänger des beliebten Spiels nun Zeit ihre Fähigkeiten in Geduld und Taktik zu üben, um sich nun in einem internationalen Wettkampf zu messen. Eines der beliebtesten Spiele der Welt, „Solitär“ wird 25 Jahre alt. Zur Ehrung des Spiels organisiert Microsoft nun einen Online-Wettbewerb, bei dem Teilnehmer sich sogar mit anderen Microsoft-Mitarbeitern messen können. Auf kelbet.de könnt Ihr mehr über die Welt der Spiele erfahren!

Wettbewerb
Doch so schnell gibt es keine Eintrittskarte zum großen Spektakel. Zuerst müssen Kampfgeist und Können unter Beweis gestellt werden. Bis zum 5. Juni sucht Microsoft nun nach den qualifiziertesten Solitär-Spielern, die zum großen Wettbewerb zugelassen werden. Mit der „Basis Solitaire Collection“ von Microsoft, welche die Spiele „FreeCell“, „Spider“, „TriPeaks“ und „Pyramid“ abdeckt, könnt Ihr Euch auf den Wettbewerb vorbereiten. Hier können die Spieler ihr Können erproben und sich auf den Härtetest vorbereiten. Was dem Sieger als Gewinn winkt, hält Microsoft noch geheim, aber Ruhm und Ehre sind garantiert!

Die Anfänge von Solitär
Ursprünglich ist das Spiel unter dem Namen „Jeu de Patience“ bekannt. Geschichtlich ist das Spiel sogar bis ins 18. Jahrhundert zurückzuführen und bis heute bleibt unklar, ob die Skandinavier oder die Deutschen die eigentlichen Inventoren dieses Spiel sind. Ein Jahrhundert später war das Kartenspiel auch in anderen Ländern wie Frankreich, England und den USA verbreitet. Als Microsoft das Spiel schließlich auch in digitaler Form umsetzt und mit dem Namen „Solitär“ tauft, hat das Spiel seinen großen internationalen Durchbruch.

Solitär
Das Spielprinzip ist simpel, und selbst wer noch nie in Berührung mit dem berühmtem Kartenspiel gekommen ist, hat eine Chance mit seinem Geschick zum Sieg zu gelangen. Bei Spider Solitär geht es darum, die zwei Kartenstapel, die zu Beginn aufgestellt werden, so schnell wie möglich vom Tisch zu spielen. Die Karten werden in 10 Reihen angeordnet, von denen die oberste Karte oben aufgedeckt liegt. Alle restlichen Karten liegen unten auf dem Spieltisch. Nun müssen die Karten in absteigender Reihenfolge von König bis Ass gebildet werden. Wenn Sie eine Reihe komplett gebildet haben, dann fliegt die Reihe vom Tisch.

Nach einer Weile entwickeln Sie Ihre eigenen Strategien und Spielweisen!

Schreibe einen Kommentar