Alle Beiträge von Boris

Nintendo

Switch to Nintendo?

Endlich hat das Warten ein Ende. Es ist beinahe schon unglaublich, wie beharrlich Nintendo seine Fans zappeln ließ, bevor es endlich etwas verbindliches zur Konsole gab. Heute ist es nun endlich soweit und die Katze ist aus dem Sack: Switch wird aus NX. Sonst ändert sich nix. Denn vieles von dem, was bereits gerüchteweise in Umlauf war, hat sich bestätigt. Vor allem die Annahme, dass die neueste Konsole ein Hybrid aus Handheld und Heimkonsole wird. Schauen wir uns den Trailer in Ruhe an und sehen wir mal, was uns da genau präsentiert wird.

Vollgas
Nach langem Schweigen von BigN fühlt sich der Trailer wie ein echter Paukenschlag an. Völlig unkommentiert werden wir vor vollendete Tatsachen gestellt. Nach einer beschaulichen Anfangsszene im Wohnzimmer eines stoppelbärtigen Hundebesitzers in seinen Dreißigern knallt uns Nintendo den neuen Namen seines Flaggschiffs um die Ohren: Switch. Es klingt beinahe wie eine Aufforderung, wenn man es vor sich hinspricht: Switch! Wechsle! Komm zu Nintendo, wir wissen, was dein Gamingherz braucht. Vielleicht war das auch einer der Aspekte, die zur Entscheidung für die Namenswahl geführt haben. Während ich also irgendwo im Hinterkopf an einen Film von Anfang der 90er mit demselben Titel denke, nimmt die Musik Fahrt auf und es geht munter weiter.

TrueGamer.de_Nintendo_Switch_Controller

Leider kein Taschenspieler
Der Moment, auf den alle gewartet haben, setzt unmittelbar danach ein: Der Spieler klickt die Controller auseinander und setzt sie auf die portable Konsole in der Dockingstation, die dann als Handheld fungiert. Dass er dabei ganz vom kommenden Zelda gefesselt scheint, kann aber nicht von der Tatsache ablenken, dass die Controller recht klein aussehen – dazu später mehr – und dass Switch mit aufgesteckten Controllern in keine Hosen- oder Jackentasche passt. Denn die Analogsticks stehen recht weit vor und wirken sogar wesentlich kruder als bei der WiiU. Außerdem erkennen wir, dass Nintendos klassisches Steuerkreuz tatsächlich gegen vier Einzelbuttons ausgetauscht wurde. Ob das gerade für Spiele, die rasche Combofolgen verlangen und bei denen Gamer gerne den Daumen auf dem Digipad kreisen ließen gut kommt, wird sich zeigen. Immerhin: An den zweiten Analogstick hat Nintendo diesmal gleich gedacht. Später im Video stellen wir noch erleichtert fest, dass es auch einen Pro-Controller gibt, der stärker an das erinnert, was man vom Gamecube gewohnt ist. Was wir übrigens im ganzen Video nicht sehen: Touchsteuerung!
Weiterlesen

Interview

Ein Tagebuch über Videospielgeschichten

André Eymann hat, wie viele andere auch, seine ersten Spielerfahrungen mit Atari gemacht. Als er seine Leidenschaft für die „alten Kisten“ wiederentdeckte, wurde daraus eine Webseite, auf der heute unter anderem bekannte Autoren wie Constantin Gillies oder Heinrich Lenhardt Texte über Ihre Videospielerfahrungen schreiben; sozusagen ein Tagebuch für Videospielgeschichten. Wir sprachen mit André über den Weg dorthin, mögliche Pläne für die Zukunft und den Reiz, eigene Spielerfahrungen zu teilen.

Videospielgeschichten2_TrueGamer

Sogar die Videospieljournalismus-Legende Heinrich Lenhardt veröffentlicht Texte auf Videospielgeschichten.de und erinnert sich dabei an das Jahr 1984, in dem „Raid over Moscow“ erschienen ist.

TrueGamer: „Videospielgeschichten.de“ ist keine klassische „Retro“-Webseite. Hier findet man nicht das x-te Review eines Spieleklassikers, sondern sehr subjektive Erfahrungsberichte. Du schreibst auf der Seite, es gehe um das Festhalten „der persönlichen und zeitlosen Erinnerungen […], die von den Spielen und ihrer Kultur begeistert und geprägt worden sind.“ Wie hat das eigentlich alles angefangen und wie kamst du auf die Idee?
Weiterlesen

Gamescom 2015

Ein Fest für Gamer

Besucherrekorde, lange Warteschlangen vor und in den Hallen, heiße Cosplays und die neusten Games: Alle Jahre wieder öffnet die Gamescom ihre Pforten. Dieses Jahr gab es vor allem im Bereich Virtual Reality einiges auszuprobieren – wenn man die Geduld hatte, dafür anzustehen. Immerhin: Im Vergleich zu den Vorjahren gaben sich viele Stände offener, sodass man zwar immer noch lange anstehen musste, um eine Runde mit dem heiß ersehnten Spiel zu verbringen, aber auf dem Weg dahin konnten die Wartenden und alle anderen immerhin  schon einen Blick auf das gute Stück werfen. Die Zeiten der geschlossenen Boxen mit langen Schlangen davor, die eher an billige Attraktionen in Vergnügungsparks erinnerten, scheinen allmählich der Vergangenheit anzugehören. Aber genug Vorgeplänkel. Hier unsere Eindrücke:

IMG_4224
Weiterlesen

Retro

Nachgeladen: Zur Abkühlung auf die Scholle

Juli. Die Sonne brennt unerbittlich. Während die Netzteil- Grafikkarten- und CPU-Lüfter auf Hochtouren laufen und der ein oder andere Konsolenbenutzer seinen teuren Boliden schonen will, lechzen wir alle doch nach Abkühlung und Erfrischung. Vielleicht aus einer Zeit, als wir uns noch keine großen Sorgen um Überhitzung der Hardware machen mussten. In der Rubrik „Nachgeladen“ werfe ich darum einen Blick auf mehr und weniger bekannte Spieleklassiker der 8-Bit-Ära. Zur Abkühlung verschlägt es mich gleich zu Beginn der Serie auf eine Scholle in der Arktis.

arctic_shipwreck_c64_1_TrueGamer.de

Wenn ein Schiff kentert und die letzte Rettung für die Überlebenden auf einer Eisscholle ein Mammut sein sollte, stimmt so einiges nicht. Zumindest im richtigen Leben. Im Spiel ist alles möglich. Und so verschlägt es eine Gruppe Schiffbrüchiger auf eine arktische Scholle, die im Wellengang auf und ab schwappt und somit droht, auf kurz oder lang alle Überlebenden ins eiskalte Wasser zu befördern – wenn, ja wenn da nicht das große schwarze Mammut wäre, das durch sein Gewicht und durch schnelles Reagieren auf das Heben und Senken der Scholle die Balance des fragilen Eisbrockens hält. Das ist unser Job als Spieler. Im Hintergrund zieht währenddessen langsam Rettung in Form eines Schiffs über den Bildschirmrand. Erreicht es die linke obere Ecke des Screens und wir haben noch Überlebende zu verzeichnen, gibt es Punkte und das nächste Level. Zwischenzeitlich versucht auch ein riesiger Greifvogel, den ein oder anderen Gestrandeten zu packen und in sein Nest zu schleppen – vermutlich, um ihn an seinen Nachwuchs zu verfüttern. Eine grausige Vorstellung, die wir verhindern sollten, indem wir rechtzeitig zum Vogel laufen und ihn damit verjagen. Aber Vorsicht: Manchmal kann es sinnvoller sein, sich gegen die Rettung eines Einzelnen zu entscheiden, wenn durch die dafür nötige Gewichtsverlagrung die Scholle weitaus mehr Männer in die eiskalten Fluten stürzen lassen würde. Weiterlesen

Pentacorn Quest

Putziger neuer Plattformer für ZX Spectrum

Es gibt Helden, die retten Prinzessinnen; andere sind auf der Suche nach verlorenen Schätzen und wieder andere suchen Eichelnüsse. Nein, hier geht es nicht um Ice Age, die Rede ist von Pentacorn Quest für den Sinclair ZX Spectrum. Die umtriebigen Mojon Twins, die in der Vergangenheit immer wieder mit neuen Spieltiteln für klassische Systeme aufgewartet haben (Uwol – Quest for Money oder auch Sir Ababol, um nur zwei zu nennen), liefern nunmehr einen neuen Plattformer für Sinclair ZX Spectrum ab. Uns haben es auf den ersten Blick vor allem die liebevoll gemachten Sprite-Animationen angetan. Hier geht es zum Download des Images für Emulatornutzer.