TG-Spezial

Vormarsch der Casualgames

Man kann heutzutage mit Smartphones und Netbooks quasi jederzeit ein kleines Spielchen starten. Ganz besonders beliebt sind die unzähligen Browser-oder auch Casualgames. Die Bedienung der Spiele ist meist kinderleicht und man brauch daher so gut wie keine Eingewöhnungszeit. Ideal also, wenn man mal Langeweile hat und auf der Suche nach einer kurzen Ablenkung ist. Maximal eine kurze Registrierung ist bei manchen Anbietern notwendig dann kann es auch schon losgehen ohne etwas zu installieren oder Wartezeiten in Kauf nehmen zu müssen.

Das so beliebte Moorhuhn verlangte früher einen Download und eine Installation auf dem Rechner. Heutzutage kann man ganz bequem Moorhuhn online spielen, egal an welchem Rechner man sitzt. Nur ein Internetanschluss ist die Voraussetzung um eines der vielen Browsergames spielen zu können. Dabei ist die Grafik auch immer besser geworden und übertrifft die von PC Spiele Klassikern von vor 10 Jahren locker. Breitbandinternetverbindungen die es heutzutage fast überall gibt machen dies möglich genauso wie das Spielen gegen andere, was viele noch viel mehr reizt. Auf Gameduell.de z.B. habt ihr zum Beispiel die Möglichkeit euch mit anderen zu messen.

Alle Spiele dort können im sogenannten Duell gespielt werden und der mit der höheren Punktzahl gewinnt am Ende. Dabei ist es egal, ob Ihrlieber Karten spielen wie Skat oder MauMau oder Sportspiele wie Dart oder Billard oder euch eben an Klassikern wie Moorhuhn oder Backgammon versuchen wollt. Browsergames werden sicher auch in Zukunft so beliebt bleiben. Die Tatsache, dass man auch mal in der Schule oder im Büro eine Runde spielen kann ist einfach zu reizvoll. Das schnelle Spielverständnis trägt außerdem auch dazu bei, dass Leute die sonst nicht zu den typischen Zockern zu zählen sind auch mal einen Versuch starten und sich die Zeit auf diesem Wege vertreiben.

Wie sieht’s bei euch aus? Könnt ihr Browsergames für echte Zocker empfehlen?

Schreibe einen Kommentar