Pokerspiele auf Konsole?

Da gibt es deutlich bessere Alternativen

Wenn man einmal in der Geschichte zurückblickt, dann begleitet das Kartenspiel Poker uns Menschen schon seit einer ganzen Weile, ebenso Glücksspiele jeder Art. Früh galt es als schick, sich in Casinos zu begeben und dort am Roulettetisch das Schicksal herauszufordern. In unserer Gesellschaft sind also sowohl Geschicklichkeits- als auch Glücksspiele schon lange vertreten. Während es in den letzten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts so aussah, als würden sie uns nicht mehr ewig erhalten bleiben (das Interesse an diesen Spielen sank damals stark), sind sie heute wieder auf dem Vormarsch. Zu verdanken haben sie diese Tatsache dem Internet, denn Online Pokerräume und Casinos sind zu einer der beliebtesten Beschäftigungsformen im World Wide Web geworden.

Es sind vor allem junge Menschen, die so wieder auf diese altbekannten Spiele aufmerksam geworden sind. Die Möglichkeit dazu hatten sie zwar auch vor Aufkommen des Internets schon bei entsprechenden Versionen für die Spielekonsole, doch so erfolgreich wie die Angebote online sind diese nie geworden. Die meisten Spieler gehen tatsächlich lieber im Internet auf die Suche nach einem passenden Anbieter wie 32Red oder Zynga, die unter anderem Poker, Roulette und Co. auf dem Programm haben. Wenn Sie gerne pokern oder Roulette spielen, sind Sie dort genau richtig, oder klicken Sie hier für weitere Spiele aus der Kategorie der Glücksspiele. Das Prinzip dieser Plattformen ist denkbar einfach. Man registriert sich auf der entsprechenden Seite, eröffnet ein Konto, auf das man Geld einzahlen kann, und legt direkt mit dem Spielen los. Im Falle eines Gewinns bekommt man diesen auf das Konto gutgeschrieben, wenn man verliert, dann geht natürlich etwas davon ab.

Doch während manche sich davor fürchten, mit richtigem Geld zu spielen, ist dies eigentlich genau der Grund, der aus Online Casinos und Pokerräumen so attraktive und beliebte Adressen gemacht hat. Es ist nämlich so, dass sich die meisten Nutzer bei den Versionen für die Konsole langweilen, da man dort nur mit Spielgeld antreten kann. Online Poker- und Glücksspielseiten hingegen überlassen ihren Nutzern meist die Wahl, ob sie echtes Geld setzen oder lieber die risikofreiere Variante wählen wollen. Beide haben ihre Vorteile, denn beim Spielgeld ist wie gesagt das Verlustrisiko nicht gegeben, dafür kann man aber auch nichts gewinnen. Eingefleischten Spielefans ist es aber wichtig, dass sie einen gewissen Ansporn haben, und dieser wird ihnen häufig durch die Tatsache ermöglicht, dass es ihr eigenhändig verdientes Geld ist, das dort auf dem Spiel steht.

Und genau deshalb sind Poker- und Glücksspielvarianten für die Konsole seit dem Aufkommen der Online Möglichkeiten nicht mehr wirklich gefragt. Zwar haben die Entwickler immer wieder Spiele für die PlayStation und Co. auf den Markt gebracht, mussten jedoch dabei regelmäßig mit Verlusten rechnen, da die Nachfrage nach Casinospielen ohne Einsatz von Echtgeld in den letzten Jahren deutlich gesunken ist. Wenn man das Jahr 2014 mit dem Jahr 2008 vergleicht, sieht man beispielsweise einen deutlichen Unterschied. Damals erschien eine Neuauflage der World Series of Poker für die PlayStation Portable, zu dem Zeitpunkt eine enorm beliebte Spieleversion bei den Kunden. Dabei konnte man gegen Pokerprofis antreten, mit dabei die besten weltweit, und sogar offizielle Turniere bestreiten. Doch da etwa zur gleichen Zeit die ersten Pokerräume im Netz aufkamen, hielt der Boom des Spiels nicht lange an.

Sieht man sich den Markt für Konsolenspiele im Jahr 2014 ansieht, so stößt man kaum noch auf Casinospiele, die wirklich Anklang unter den Nutzern gefunden haben. Vergangenes Jahr erschien Poker Night 2 für die PlayStation 3, doch da es sich hierbei wieder um ein Spiel handelte, das nur mit unechtem Geld bestritten wurde, hielten sich die Verkaufszahlen in Grenzen. Zugestehen muss man diesen Spielen allerdings, dass sie für diejenigen, die einfach nur ihre Pokerfähigkeiten verbessern wollen, bestens geeignet sind. Taktiken kann man damit schließlich ganz ohne Risiko, etwas zu verlieren, ausprobieren und an ihnen feilen, um in der nächsten Pokerrunde mit den Freunden besser dazustehen. Doch da man diese Möglichkeiten meist auch bei den Online Anbietern hat, braucht man sich eigentlich nicht erst ein teures Spiel zu kaufen, da man sich im Internet in der Regel kostenlos auf den Seiten registrieren kann.

Spieler, die schon ein wenig Erfahrung haben und ihre bevorzugte Taktik gefunden haben, sind also wahrscheinlich eher darauf aus, sich gleich mit dem Einsatz von Echtgeld zu befassen. Und wenn man mal vom Poker weggeht und auf Casinospiele wie Roulette schaut, dann bringt es doch rein gar nichts, eine Taktik einzustudieren, denn bei einem Gewinn hat man wirklich nur Glück gehabt. Ein solches Spiel für die Konsole mit dem Einsatz von Spielgeld ist also enorm überflüssig. Dann könnte man sich nämlich auch im Grunde mit einer Münze hinsetzen und diese immer wieder werfen. Wo da der Reiz sein soll, ist schwer zu verstehen. Es ist demnach nicht verwunderlich, dass Online Casinos und Pokerräume einen solchen Auftrieb erleben, während die entsprechenden Konsolenspiele langsam aussterben.

Schreibe einen Kommentar